Saisonende – ID4 verliert in Drensteinfurt

Kreisklasse. Machen wir es kurz: die ersten beiden Bretter Remisen, danach drei Bretter jeweils Verlust, nur Brett Sechs sorgt für etwas Sonnenschein. Es ging aber auch um nix und wieder nix. Insofern: Saisonende!

Spielbericht von Ingo zur 11. Runde SV Drensteinfurt gegen Indische Dame 4 im Kulturbahnhof am 25.5.2019:

“Thomas berichtet: In einer skandinavischen Eröffnung ging ein Springer verloren, dieser Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden und führte letztendlich zum Matt.

Henning berichtet, dass er mit seiner schwarzen Dame die 2. Reihe, tief im gegnerischen Lager besetzte. Einen Zug später nutze ich einen Fehler des Gegenspielers aus, der zum Gewinneines Springers führte. Diesen Verlust konnte der Gegenspieler nicht ausgleichen, was zum Gewinn der Partie führte.

Ingo berichtet, das nach einer lange ausgeglichenen Partie es in einer komplexen Abtauschsituation zum Verlust eines Turmes, was dann trotz langwieriger Gegenwehr zum Verlust der Partie führte.

Udo berichtet, dass es nach einem ausgeglichenen Eröffnungs- und Mittelspiel im Endspiel zur Entscheidung kam! König gegen König, 6 Bauern für meinen Gegner und 5 Bauern für mich. Der Mehrbauer brachte schließlich die Entscheidung, so dass ich nach den 38. Zug aufgab!

Dirk und Albert spielten remis. In der Summe verloren wir dann 2:4, was wir eigentlich nicht wollten. Aber wir konnten unsere stärkste Mannschaft leider nicht aufbieten.

Wir wurden dann aber noch zum Abschlussgrillen des SV Drensteinfurt eingeladen. Bei leckeren Salaten, Grillwürstchen konnten wir dann im Sonnenschein die Saison beenden.”

Wer jetzt noch die Stadtmeisterschaften bestreitet (wie Dirk, Ingo und Henning), der bekommt vom “Klötzleschieben” offenbar nie genug. Und das ist gut so.