Kreisliga Münster, Runde 10

Ein Wechselbad könnte man es nennen. Während die Dritte gegen ZuZ Everswinkel einen sicheren Sieg verzeichnen konnte, musste die Vierte in eine klare Niederlage einwilligen.

ID3 – ZuZ Everswinkel 1   4:2

Lange Zeit war an keinem der sechs Bretter klar, wie die Partien enden würden. An Brett sechs kippte das Ganze leider zu Gunsten der Gäste. Mit blanker Königsstellung war für August kein Kraut gegen die vorrückenden Bauern nebst Türmen mehr gewachsen. Aufgabe.

An Brett eins gab Stefan zunächst zwei Bauern – aua, erheilt dafür aber sehr viel Angriff, den er mit einer ganzen Reihe von Drohungen forcierte: „Dann war Erntezeit.“ Es war eine sehr reichliche Ernte – Ausgleich.

An Brett vier ergab sich in druckvoller Stellung für Schwarz eine komplizierte Stellung, in der der Gegner ein Abspiel übersah, durch das er einen Bauern verlor, auf den er viel Hoffnung gesetzt hatte. Kurz drauf passierte ihm ein entscheidender Fehler – Aufgabe.

Eckhard, an Brett drei aufgestellt, spielte eine umkämpfte, meist ausgeglichene Partie, die er schließlich nach ausgiebigem Kampf trotz eines Minusbauerns remis beenden konnte.

Andreas an zwei massierte die Stellung seines Gegners, verschaffte sich erst kleinere, dann ausgewachsenene Vorteile, die er nach knapp drei Stunden zu einem Sieg ummünzen konnte.

Blieb also noch Brett sechs, wo unser DWZ-stärkster Spieler Jörg auf einen erfahrenen, starken Spieler traf. Beide lieferten sich einen wirklich zähen Kampf, der erst nach vier Stunden endete – mit einem leistungsgerechten Remis in einer Endspielstellung.

SK Münster 8 – ID4   1:5

In eine deutliche Niederlage musste sich die Stammmannschaft der ID4 gegen die achte Mannschaft des SK Münster fügen. Einzig Henning an Brett fünf gewann und sorgte so für den Ehrenpunkt.

Nun bleibt noch eine letzte Runde in einer langen, emüdenden Saison – vermutlich sind alle Spieler*innen der Kresiliga froh, wenn diese Saison endet (…und sich die Liga um ein paar Mannschaften verkleinert).


Cyberangriff: Ergebnisdienst und DWZ Abfrage aktuell nicht möglich

Cyberangriff: Aktuell sind alle Dienste rund um die Datenbanken des Deutschen Schachbunds offline.Ergebnisse der Partien und neue DWZ-Auswertungen können nicht abgefragt werden.
Hintergrund ist wohhl ein Cyberangriff in der vergangenen Woche. Alle Verantwortlichen arbeiten an einer Lösung. Die Datenbanken sind sicher gespeichert, müssen nun aber auf einem sicheren Server hochgefahren werden. Hierbei geht man schrittweise vor, da die Ursache für den erfolgreichen Angriff nach wie vor unklar ist.
P.S. Wer Schachserver angreift hat mehr als ein Brett vorm Kopf.

Erste kassiert knappe Niederlage gegen Rheine

Schwierige Zeiten in den Verbandsklassen und- ligen im Münsterland. Mit deutlich reduzierter Mannschafts- und Vereinszahl wird der Ligabetrieb in der ausklingenden Coronasaison 2021/22 zu Ende gespielt. Aktuell streiten sich in der Verbandsklasse sechs Mannschaften um den Aufstieg in die Verbandsliga.

Nach einem guten Start gegen Dülmen mit 3,5:2,5 folgte für unsere erste Mannschaft nun eine Pleite. Die Gäste aus Rheine fanden auch nur fünf Gegenspieler vor. Brett sechs fehlte.

Am ersten Brett holte Michael Frie den vollen Punkt. Brett 2 (Norbert Wiechmann) und drei (Michael ter Veen) mussten leider in die Niederlage einwilligen. An Brett vier und fünf erkämpften Jörg Ennen und Dirk Pauli jeweils ein Remis.

2:4 hiess es in der Abrechnung schließlich, aktuell befindet sich die Erste auf Tabellenplatz Drei.


ID3 fährt zu fünft nach Nordkirchen

– und holt dank einer starken kämpferischen Leistung ein gerechtes 3:3! Prima, hier der Spielbericht vom Mannschaftsführer Eckhard:

Brett 1 war ja nicht besetzt, also der erste Punkt an die anderen.
Andreas war heute völlig ungewohnt als erster fertig, sein Gegner hatte „fertig“ mit ihm. Dessen hohe DWZ hat er wohl zu Recht.

Der erste Siegpunkt wurde von Georgios beigesteuert. Dann aber hat zum ersten Mal Leo Federn lassen müssen. War er vielleicht ein bisschen lässig geworden ob all der Triumphe?

Beim dritten Remisangebot meines Gegners hätte ich fast schon angenommen. Aber um bei einem möglichen Sieg von Jörg noch eine Punkteteilung zu erreichen, musste ich das Angebot ablehnen und habe dann nach hartem Kampf trotz Läuferverlust den a-Bauern durchgekriegt. Das war der Sieg und zweite Punkt!

Wer hätte gedacht, dass Jörg am längsten spielte? Sein sehr junger und offensichtlich ambitionierter Gegner hat sich sehr erfolgreich gewehrt. Aber zum Schluss hat sich die große Erfahrung durchgesetzt. Klarer Sieg für Jörg und damit der dritte Punkt für unser heutiges Remis.

Damit können wir sehr gut leben und es hat mal wieder viel Spannung gegeben und Spaß gemacht!😆😆😆


Stadtmeisterschaften Münster starten am Dienstag Abend – in Präsenz

In den Vereinsräumen des SK32 Münster starten am Dienstag, den 26. April die Offenen Stadtmeisterschaften – endlich wieder in Präsenz. Es gelten die aktuellen Verordnungen des Landes NRW bezüglich des Vereinssports in geschlossenen Räumen. Aktuell setzt alles auf Freiwilligkeit, auch das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes.

Spiellokal: Stadthalle Hiltrup (linker Gebäudeteil), Westfalenstraße 197, 48165 Münster-Hiltrup
Direkt vor der Haustür befindet sich ein großer Parkplatz !
Anmeldung: Dienstag, den 26. April von 18 Uhr bis 18:30 Uhr im Spiellokal oder
verbindliche Voranmeldungen an TSchlag@muenster.de (wird erbeten !)

Rundenplan: Gespielt wird dienstags um 19 Uhr :
1. Runde : 26. April 2. Runde : 3. Mai 3. Runde : 10. Mai
(17. Mai) keine Runde
4. Runde : 24. Mai 5. Runde : 31. Mai (
7. Juni /Pfingsten) keine Runde
6. Runde : 14. Juni 7. Runde : 21. Juni

Wer von der ID ist dabei? 3 Gruppen nach Spielstärke werden angeboten.


Kreisliga Münster 21/22

Kurz nachgetragen, in der Kreisliga Münster wird nach wie vor gespielt. Zusammengefasst aus Runde 7:

So gewann die dritte Mannschaft ihr Auswärtsspiel gegen die Vertretung aus Nienberge recht überzeugend mit 4:2 und steht aktuell auf einem guten dritten Tabellenplatz. Erste Überlegungen, wie man einen drohenden Aufstieg verhindern könnte, laufen. Hervor stach Leo Kellermann, der mit 3 aus 3 eine bislang blitzsaubere Weste durch die Kreisliga trägt.

Die vierte Mannschaft zog gegen Drensteinfurt 3 nach starkem Kampf leider klar den Kürzeren. Neumitglied Lennart Hurlbrink sicherte hier den Ehrenpunkt.


Es geht wieder los! Offenes Vereinstraining startet wieder!

Gute Nachrichten aus dem Kling Klang. Wieder am Start ist das gesamte Team – und somit geht es in der kommenden Woche also ab dem 01. Februar 2022 auch wieder mit unserem Offenen Trainingsabend los. Wie überall in der Gastronomie gilt 3G also doppelt geimpft und geboostert, bzw. 2G+ als doppelt geimpft und getestet (Test nicht älter als 24h) um Zugang ins Kling Klang zu erhalten.

 

Wir freuen uns auf den ersten Abend am Brett im Jahr 2022 …  und natürlich auf alle, die kommen!


ACHTUNG: Vereinsabend findet nach wie vor statt, 2G(+) gilt!

Aufgrund der Fragen seitens der Besucher*innen unseres offenen Trainingsabends am Dienstag folgende klärenden Sätze.

Der Vereinsabend am Dienstag ist nach wie vor erlaubt. Wer genesen oder geimpft ist (2G), ist immer herzlich eingeladen, zu kommen. Gerne darf man sich darüber hinaus zuvor auch testen (lassen), also das + hinter das 2G setzen.

Wer sich nach wie vor nicht zu einer Impfung aufraffen konnte, darf das nun gerne nachholen. Das wäre im Sinne des Allgemeinwohls schön.